Sie sind auf der Suche nach einem neuen Content Management System für Ihre Webseite? Dann lassen Sie sich überzeugen. Wir sind vor zwei Jahren von einem eigenen Content Management System auf WordPress umgestiegen und haben bei der Evaluierung alle gängigen Systeme ausprobiert. In diesem Artikel lesen Sie zehn Gründe warum wir WordPress als Basis für unser Framework gewählt haben.

01. WordPress kann erweitert und angepasst werden

Zehntausende von Zusatzmodulen, sogenannte Plugins stehen für WordPress zur Verfügung. Die meisten davon können ohne grossen Aufwand installiert und konfiguriert werden. Somit lässt sich WordPress genau an Ihre Bedürfnisse anpassen und Sie installieren nur das, was Sie auch wirklich brauchen – ohne unnötigen Ballast.

02. Multiuser und Social Publishing

WordPress ist ein Multiusersystem, es können problemlos mehrere Autoren gleichzeitig an Ihrer Webseite arbeiten. Das Rechtesystem lässt eine sehr detaillierte Zugriffskontrolle auf Inhalte und Funktionen zu.

WordPress lässt sich sehr einfach mit Facebook, Twitter oder Google+ verbinden und neue Inhalte lassen sich automatisch in den sozialen Medien publizieren.

03. Offen für Designer

WordPress gibt Designern die volle Kontrolle über die Gestaltung einer Webseite. Die Webseite kann zu 100 % dem Corporate Design angepasst werden und Ihre Kunden werden Ihr Unternehmen wiedererkennen, egal auf welchem Medium.

04. Extreme Skalierbarkeit

WordPress ist für alle Unternehmensgrössen geeignet. Vom ein-Personen Betrieb bis hin zum globalen Logistikdienstleister wird WordPress eingesetzt. Mithilfe unseres Frameworks (Framework130) wird WordPress frei skalierbar und an jede Unternehmensgrösse abpassbar.

05. Google liebt WordPress

Webseiten, welche in WordPress erstellt wurden, sind nicht nur sehr einfach zu bedienen (Usability), sondern auch sehr Suchmaschinen – freundlich. Google unterstützt die WordPress Entwickler und Ihre neue Seite erhält mit WordPress eine zusätzliche Dynamik. Natürlich ist das Content Management System nur ein Baustein aus dem gesamten SEO – aber es hilft.

06. Mobile Kompatibilität

Im Jahre 2016 wurden erstmals mehr Webseiten über mobile Endgeräte aufgerufen als über Desktop PCs. Und auch im Google Ranking werden responsive Webseiten bevorzugt gelistet. Mit WordPress und Framework 130, erhalten Sie die mobile Kompatibilität einfach und ohne zusätzlichen Aufwand.

07. Das sicherste Content Management System

Etwa 30 % aller weltweiten Internetseiten, basieren auf WordPress. Dank dieser grossen Verbreitung arbeiten permanent Tausende von Entwicklern daran, WordPress besser und sicherer zu machen. Eine Sicherheitslücke wird innerhalb kürzester Zeit behoben. Derzeit verwalten wir mehr als 600 WordPress Seiten über ein zentrales System und hatten trotz wiederholter, globaler, Angriffe auf CMS Systeme noch nie ein Sicherheitsproblem.

08. Open Source

WordPress ist Open Source Software. Eine grosse Community von Entwicklern kümmert sich um die Weiterentwicklung und Absicherung des Systems. Für WordPress selbst fallen keine Lizenzkosten an und sie können Ihr Budget in eine sichere Installation und spezifische Erweiterungen investieren. Sie bezahlen nur das, was sie auch tatsächlich brauchen.

09. Die Erfahrungen

WordPress gibt es seit 2001 und hat in dieser Zeit eine nie dagewesene Erfolgsgeschichte hingelegt. Inzwischen hat WordPress einen Marktanteil von 68 %, an zweiter Stelle liegt Joomla mit 10 % und Drupal an dritter Stelle mit 6 %.

wp-statistik

Quelle: wappalyzer.com

Nicht umsonst vertrauen viele grosse Unternehmen auf die Power von WordPress:

01 – Reuters.com

reuters

02 – Forbes.com

forbes

03 – Vogue USA

vogue-us

04 – TIME

time-mag

05 – open.NASA

nasa

06 – Google Ventures

google-ventures

07 – Katy Perry

katy-perry-website

08 – BBC America

bbc-amerika

09 – Coca-Cola Frankreich

coca-cola-france

10 – The Rolling Stones

rolling-stones

11 – MTV News

mtv-newsroom

12 -Sony Music

sony

13 – SAP News Center

sap